Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Allgemeinen Geschäftsbedingungen 

1. Geltungsbereich


1.1 
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") des Einzelunternehmers von Tom Zulbeck (nachfolgend "Verkäufer"), gelten für alle Verträge über die Lieferung von Waren, die ein Verbraucher (nachfolgend „Kunde“) mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Waren abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, insofern nichts anderes vereinbart wurde.

1.2 
Jede natürliche Person ist im Sinne dieser AGB ein Verbraucher, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§13 BGB), sondern ihrem Privatleben.

2. Zustandekommen des Vertrages


2.1
Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

2.2
Über das in den Online-Shop integrierte Online-Bestellformular kann der Kunde sein Angebot abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Waren in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab.

2.3
Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von vier Werktagen annehmen,
indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder
indem er dem Kunden die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware beim Kunden maßgeblich ist, oder
indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.
Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Am Tag nach der Absendung beginnt die Frist zur Annahme des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des vierten Werktages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

2.4
Bei Auswahl der Zahlungsart „PayPal Express“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: „PayPal“), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full oder - falls der Kunde nicht über ein PayPal-Konto verfügt – unter Geltung der Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full. Wählt der Kunde im Rahmen des Online-Bestellvorgangs „PayPal Express“ als Zahlungsart aus, erteilt er durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons zugleich auch einen Zahlungsauftrag an PayPal. Für diesen Fall erklärt der Verkäufer schon jetzt die Annahme des Angebots des Kunden in dem Zeitpunkt, in dem der Kunde durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons den Zahlungsvorgang auslöst.

2.5 
Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Verkäufers wird der Vertragstext vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail oder Brief) zugeschickt. Der Vertragstext kann vom Kunden nach Absendung seiner Bestellung jedoch nicht mehr über die Internetseite des Verkäufers abgerufen werden.

2.6
Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular des Verkäufers kann der Kunde mögliche Eingabefehler durch aufmerksames Lesen der auf dem Bildschirm dargestellten Informationen erkennen. Ein wirksames technisches Mittel zur besseren Erkennung von Eingabefehlern kann dabei die Vergrößerungsfunktion des Browsers sein, mit deren Hilfe die Darstellung auf dem Bildschirm vergrößert wird. Seine Eingaben kann der Kunde im Rahmen des elektronischen Bestellprozesses so lange über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren, bis er den den Bestellvorgang abschließenden Button anklickt.

2.7 
Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

2.8 
Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

2.9 
Der Verkäufer bietet keine Produkte zum Kauf durch Minderjährige an. Falls der Kunde unter 18 Jahren alt ist, darf er den Onlineshop nur unter Mitwirkung eines Elternteils oder Erziehungsberechtigten nutzen.

2.10
Es kann geschehen, dass einzelne Produkte, die in dem Online Shop des Verkäufers eingestellt sind, zu bestimmten Zeiten nicht verfügbar sind. Zusammen mit anderen Informationen über das Produkt wird der Kunde im Online Shop auch über dessen Verfügbarkeit informieren. Sollte das vom Kunden ausgewählte Produkt zurzeit nicht verfügbar sein, kann er es nicht in seinen Warenkorb legen.

2.11
Der gesamte Vertragsinhalt, d.h. die Bestellung des Kunden, unsere Bestellbestätigung und diese AGB, wird in der Auftragsbestätigung („Bestellbestätigung“) zusammengefasst und dem Kunden via E-Mail zugesandt. Der Vertragsinhalt wird von dem Verkäufer unter Beachtung des anwendbaren Datenschutzrechts gespeichert.

2.12 
Die AGB des Verkäufers sind jederzeit zum Ausdruck unter 
https://www.denverc.de/agb/ verfügbar.

3 Widerrufsrecht


3.1
 Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.

3.2
 Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.

4 Preise und Zahlungsbedingungen


4.1
Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise. Zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben.

4.2
Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat und die vom Kunden zu tragen sind. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren) oder einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle). Solche Kosten können in Bezug auf die Geldübermittlung auch dann anfallen, wenn die Lieferung nicht in ein Land außerhalb der Europäischen Union erfolgt, der Kunde die Zahlung aber von einem Land außerhalb der Europäischen Union aus vornimmt.

4.3
 Die Zahlungsmöglichkeit/en wird/werden dem Kunden im Online-Shop des Verkäufers mitgeteilt.

4.4
Wenn Vorkasse per Banküberweisung vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig, sofern die Parteien keinen späteren Fälligkeitstermin vereinbart haben. Das nachstehende Konto ist für diese Zahlungsmethode zu verwenden:

Tom Zulbeck
Sparkasse Vest Recklinghausen
IBAN: DE06 4265 0150 1000 1764 51
BIC: WELADED1REK

4.5
 Bei Zahlung mittels einer von PayPal angebotenen Zahlungsart erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: "PayPal"), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full oder - falls der Kunde nicht über ein PayPal-Konto verfügt – unter Geltung der Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full.

5 Liefer- und Versandbedingungen


5.1
 Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Bestellabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich. Abweichend hiervon ist bei Auswahl der Zahlungsart PayPal die vom Kunden zum Zeitpunkt der Bezahlung bei PayPal hinterlegte Lieferanschrift maßgeblich.

5.2
 Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte. Ferner gilt dies im Hinblick auf die Kosten für die Hinsendung nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt. Für die Rücksendekosten gilt bei wirksamer Ausübung des Widerrufsrechts durch den Kunden die in der Widerrufsbelehrung des Verkäufers hierzu getroffene Regelung.

5.3
 Wenn der Kunde mehrere Produkte im Rahmen einer Bestellung in dem Onlineshop kauft, erhält er sämtliche dieser Produkte im Rahmen einer Lieferung. Wenn der Kunde mehrere Produkte im Rahmen einer Bestellung kauft, liefert der Verkäufer erst, wenn der Kunde den Kaufpreis für sämtliche der bestellten Produkte an ihn bezahlt hat.

5.4 
Sofern in dem Onlineshop von denverc keine bestimmte Lieferung angegeben ist oder unterschiedliche Lieferzeiten für verschiedene von dem Kunden bestellte Produkte angegeben sind, beträgt die Lieferzeit grundsätzlich 1-5 Werktage ab dem Datum unserer Auftragsbestätigung, den Eingang der vollständigen Kaufpreiszahlung vorausgesetzt.

6 Eigentumsvorbehalt


Tritt der Verkäufer in Vorleistung, behält er sich bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

7 Mängelhaftung (Gewährleistung)


7.1
 Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung.

7.2
 Der Kunde wird gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und den Verkäufer hiervon in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.

8 Anwendbares Recht


Die gesamte bestehende Rechtsbeziehung und jeder abgeschlossene Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den Internationalen Warenkauf (CISG).

9 Vorbehalt der Selbstbelieferung und Rücktrittsrecht


9.1
 Die von dem Verkäufer designten Produkte werden von seinen Zulieferern hergestellt und an sein Lager geliefert. Die Auswahl dieser Lieferanten hat er sorgfältig vorgenommen.

9.2
 Sollte ein von dem Kunden bestelltes Produkt nicht lieferbar sein, weil der Verkäufer von seinem Lieferanten ohne sein Verschulden trotz dessen vertraglicher Verpflichtung nicht beliefert wurde, ist der Verkäufer zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. In diesem Fall wird er den Kunden unverzüglich von der Nichtverfügbarkeit des Produkts unterrichten. Wenn er den Kaufpreis bereits gezahlt hat, erstattet der Verkäufer dem Kunden den Kaufpreis nach der von ihm gewählten Zahlungsmethode.

10 Gewährleistung


10.1
 Der Verkäufer haftet für Mängel gelieferter Produkte nach den geltenden gesetzlichen    Bestimmungen, insbesondere §§ 434 ff. BGB.

10.2
 Die gesetzliche Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche beträgt zwei Jahre ab Übergabe der Produkte.

11 Hinweise zur Datenverarbeitung 


Es werden im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Kundendaten durch denverc erhoben. Denverc beachtet dabei insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden wird denverc Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telemedien erforderlich ist. An Dritte erfolgt die Weitergabe der Kundendaten ausdrücklich nur im notwendigen Rahmen zur Ausführung des Auftrags.
Denverc wird nicht ohne die Einwilligung des Kunden Daten des Kunden für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen. 
Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die von denverc über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich kann der Kunde die Berichtigung unrichtiger Daten sowie die Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten verlangen, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

12 Kleinunternehmer Regelung

*Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.